RAB Zahntechnik Labor GmbH, Berlin

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

GD JPG Bibliothek nicht vorhanden

Scannen, Fräsen, Sintern für Zirkonoxid-Produkte
- Kronen, Brücken, Abutments

Damit Sie Ihren Patienten ein Optimum an zahnprothetischer Versorgung bieten können, verfügt unser Labor über ein komplettes Fertigungssystem für Zirkonoxid-Produkte.

Mit diesem eigenen Fräszentrum bieten wir Ihnen – neben erstklassigen prothetischen Arbeiten – vor allem einen echten Zeitvorteil gegenüber dem früher üblichen externen Sintern beim industriellen Anbieter, mit entsprechenden Postwegen etc..

 
3d-scanner
(Abbildung mit freundlicher Genehmigung von DeguDent)

Vom präzisen Scannen des Stumpfes bis hin zur Verblendkeramik für die fertigen prothetischen Gerüste, bieten wir Ihnen „alles aus einer Hand“.

Technologie und Materialien stammen vom renommierten Hersteller DeguDent.

Für Kronen und Brückengerüste (max. 2 Glieder zwischen den Kronen-Pfeilern [3 sind technisch möglich, aber nur mit eingeschränkter Garantieleistung]) ist Zirkonoxid, in diesem Verfahren gefertigt, in vielerlei Hinsicht ideal. Die Rohlinge gibt es in Standard Weiß (A1 + A2) oder Coloured (A3, B3 usw.).

 
fraesautomat
(Abbildung mit freundlicher Genehmigung von DeguDent)
 

Mit bis zu 10 Mikrometern Genauigkeit wird der Stumpf  – völlig berührungsfrei – 1:1 gescannt. Mit Hilfe der zahntechnischen CAD-Software folgt die virtuelle Konstruktion der Kronen- und Brückengerüste bzw. Abutments, inklusive der Berücksichtigung entsprechender - auch partieller - Schichtdicken für die spätere Verblendkeramik.

Das Sintern erfolgt bei 1.360 °C im Sinterofen, ein Prozess von 7 Stunden, wobei für die Erreichung der entsprechenden Langlebigkeit der Gerüste auf die spezifischen Eigenschaften des Materials genau Rücksicht genommen wird.

 
sinterofen
(Abbildung mit freundlicher Genehmigung von DeguDent)

Für überhitzungsfreie Werkstoffbearbeitung, z. B. Nachbearbeitungen im Bereich der Ränder, setzen wir wassergekühlte Turbinen der Firma Bien Air ein.

Die Verblendkeramik (Cercon Ceram Kiss) für das „Finish“ der Zirkonoxid-Gerüste ist vom Hersteller bereits exakt abgestimmt auf das verwendete Material. Im Front- sowie im Seitenzahnbereich wird in Mehrschichttechnik gearbeitet.

Machen Sie sich die präzise, schnelle und wirtschaftliche Anfertigung von Qualitäts-Zirkonoxid-Prothetik bei RAB Zahntechnik zunutze.

Ürigens lassen sich in unserem Fräszentrum auch Gießgerüste mit rückstandsfrei ausbrennbarem Kunststoff (PMMA)  für umfangreichere provisorische Restaurationen anfertigen.

 

Patienten begeistern? 030-3614001

 

 

Der RICHTIGE WEG zur Ästhetikinformation

RAB Zahntechnik Labor GmbH, Berlin, Lageplan