RAB Zahntechnik Labor GmbH, Berlin

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

GD JPG Bibliothek nicht vorhanden

Vollkeramik

Kronen und Brücken, auch vielgliedrige mit großen Spannweiten, fertigen wir für Ihre Praxis am liebsten aus Zirkonoxid (ZrO2).

Dieser zukunftsträchtige High-Tech-Werkstoff bietet Ihren Patienten, neben einem optischen Top-Ergebnis, langer Lebensdauer und extremer Belastbarkeit viele weitere Vorteile.

brueckengeruestkrone-bruecke
(Abbildungen: Mit freundlicher Genehmigung von DeguDent)

• Härte
• Risszähigkeit
• natürliches Aussehen
• vollkommene Bio-Neutralität (sogar bio-inert!)
• Resonanzfrequenz-neutral
• absolut allergenfrei
• elektrisch nicht leitend
• abriebfest

... in diesen Punkten ist Zirkonoxid bislang unschlagbar.


cercon-blancs-1cercon-blancs-2
(Abbildungen: Mit freundlicher Genehmigung von DeguDent)

Lag der Preis einer Arbeit in ZrO2 bis vor einiger Zeit in etwa im Bereich einer VMK-Versorgung mit Gold inkl. Material, so ist, seit dem kontinuierlichen Anziehen der Goldpreise, die Verwendung von Zirkonoxid noch wirtschaftlicher geworden.

Das Material, das seit Jahren z. B. für die Weltraum-Technik (Hitzeschild beim Space-Shuttle), künstliche Gelenke, Sportwagen-Bremsscheiben etc. gut ist, hat auch in der Zahntechnik eine große Zukunft. Die Gerüststärke sollte 0,4 mm nicht unterschreiten.

RAB Zahntechnik stellt - computergestützt - komplette Vollkeramik-Arbeiten her, mit perfekter mehrschichtiger Verblendkeramik.

Oder, auf Wunsch, fertigen wir jeweils auch nur das Gerüst, falls Ihr praxiseigener Zahntechniker die Verblendkeramik selbst anfertigen soll. Die gewünschte Schichtstärke für die Verblendkeramik sollte für ein perfektes Endergebnis 1,2 – 1,6 mm betragen.

schichtstaerken-1schichtstaerken-2
(Abbildungen: Mit freundlicher Genehmigung der Ivoclar-Vivadent AG)


Probearbeit für Ihre Praxis? 030-3614001

 

Der RICHTIGE WEG zur Ästhetikinformation

RAB Zahntechnik Labor GmbH, Berlin, Lageplan